Startseite
  Archiv
  Capernwray Quebec
  Every scar is a bridge
  Wäre ich Gott
  ART
  Friends
  Sprüche/ Quotes
  Bücher/ Books
  Lyrics
  Serien
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Capernwray Quebec
   Pink Tool Box
   Gilmore Girls
   New York
   Vintage Queen
   Tiffany
   WWF



http://myblog.de/flower-girl

Gratis bloggen bei
myblog.de





Bibelschule

Ja, nun bin ich schon 6 Wochen hier in Kanada und es gibt natuerlich so richtig viel zu berzaehlen...

Aber erst mal zum Bibelschulalltag
Wir haben jeden tag ca 5 Stunden Unterricht, der einen echt herausfordert. Besonders die Einheit von Laurence ueber Apostelgeschichte 1-12 hat mich sehr beeindruckt aber auch sonst ist der Unterricht echt gut und spannend (und teilweise auch lustig, wenn die Lehrer aus ihrer langen Erfahrung als Christ erzaehlen).
Jeden Mittwoch haben wir Workday. Ich durfte schon im Putz- und Kuechenteam helfen aber auch bei Maintance (Loecher fur Leitungen graben, Streichen, Laubfegen,...). Einmal die Woche bin ich bei Communitiy Help, bei der wir den Leuten in der nachbarschaft (manchmal muss man schon 30min fahren)helfen (Laubfegen- darin bin ich jetzt Experte, Gartenarbeit, Aecker umgraben,...).
Die Leute sind auch alle super nett hier und ich hab viel Spass aber auch gute Gespraeche mit ihnen.
An das Essen hab ich mich schon langsam gewoehnt (zumindest an den Kuchen *g*), naja an manche Sachen werd ich mich nie gewoehnen...
Natuerlich hocke ich nicht nur da und lerne fleissig (sorry, dass ich da eure Illusionen zerstoere *g*). Ich war schon beim Outdoorclimbing (Echt genial und so ganz anders als an ner Kletterwand, wenn man so richtig den Fels spuert und sich selbst seinen Weg suchen muss), High Ropes (In Seilen ueber den Baeumen klettern), Montreal, Mont Tramblont, ja und jetzt bin ich in Toronto (dazu mehr im naechsten blog).

Es gibt noch so viel mehr zu erzaehlen aber dass erfahrt ihr dann, wenn ich Weihnachten wieder in Braunschweig bin.

Liebe Gruesse
Rebekka

4.11.06 15:17


Girls in the City

Wir haben Mid-Term-Break. Da bin ich doch mal mit drei Maedels mit dem Greyhoundbus nach Toronto gefahren. Wir waren bereits auf dem CN- Tower, Shoppen im Eaton- Centre, Toronto bei Nacht erkunden, im Kino (Marie Antoniette- jetzt denkt jeder Amerikaner dass die Geschichte ein Happy End hat, weil sie den "Cut" in ihrem Leben vergessen haben...). Ach und die Maedels sind noch verrueckter als ich. Die gehen doch in so ein bayrisches Wirtshaus rein, um Fotos zu machen, treffen nen Mann, der uspruenglich aus Deutschland kommt und zufaellig im hoechsten Gebaude in Kanada arbeitet und ploetzlich sind wir da aufm Dach und haben einen so genialen Blick ueber die Ganze Stadt- ein echtes Erlebnis...
Die ganze Zeit haben wir Sonnenschein (aber es ist saukalt und in der Bibelschule liegt auch seit einer Woche richtig viel Schnee).

Jetzt gehts gleich zu den Niagara Faellen und morgen zum Football- Playoff- Game in den Sky- Dome aber dazu werd ich hoffentlich noch was schreiben koennen...

4.11.06 15:24


Niagarafaelle, Play- Off,...

Ja, die Zeit hier in Toronto ist fast vorbei, morgen um 6.45 geht unser Bus zurueck zur Bibelschule (8 aufregende Stunde bis Montreal).
Gestern war ich bei den Niagarafaellen- einfach bewundernswert aber etwas zu viel Tourismus. wir waren zufaellig bei der Eroeffnung des "Festival of Light" da und durften ein wunderschoenes Feuerwerk und viele Lichtbilder (zB von Disnezfiguren) bestaunen. Heute waren wir beim Football Play- Off im Sky Dome. Ich musste fuer die Blauen sein (obwohl ich eigentlich fuer die Gelben war- warum wohl *g*- nachdem ich einmal "falsch" gejubelt hab ist mir aufgefallen, dass ich Fanblock der Blauen sitze- bloed, die haben dann auch gewonnen). Nach der ersten Halbzeit hab ich dann auch die Regeln verstanden gehabt und es war richtig gut und eine super Stimmung.
Jetzt komme ich grad vom Gottesdienst aus der Springgarden Church. Bill, der Pastor, war der Lehrer fuer "Josua" bei uns.

Aber das wichtigste hab ich eigentlich vergessen. Ich lerne hier sehr viel ueber meine Beziehung mit Gott und ich weiss, dass er mich in vielen Punkten veraendern moechte, das tut manchmal echt weh, aber ich weiss, dass er bei mir ist! Ich koennte euch da so viel drueber erzaehlen aber ich fass es in einem Satz zusammen: God is great and worthy to be praised!

6.11.06 04:18





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung